SMILE

Das Projekt SMILE fokussiert den Bereich der „Smart Living Environments“ (SLE). Zum einen kommen in SLE eine Vielzahl verschiedener Technologien zum Einsatz, die angepasst und koordiniert werden müssen. Zum anderen werden SLE grundsätzlich für alle Menschen entwickelt, weshalb die Nutzerperspektive eine wichtige Rolle spielt.

Die Usability, also die Nutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit von Software-Produkten und Web-Applikationen, ist somit ein wichtiges Qualitätskriterium, welches auch auf SLE-Systeme übertragen werden kann. Hierzu entwickelt das m2cLab verschiedene Workshops mit Methodenverbünden, zur nutzerzentrierten Entwicklung von SLE-Bricks und SLE-Services, sowie der Analyse und Untersuchung weiterer Aspekte im Smart Living Kontext (wie z.B. Sprachsteuerung).