zurück zur m²c-lab Startseite

SmartWatches – Mehr als nur Zeitanzeige

SmartWatches sind Armbanduhren, die als Smartphone-Zubehör verwendet werden, ausgestattet mit einem Touchscreen, Bewegungssensoren und anderer Informations- und Kommunikationstechnik.

Durch eine Kopplung über Bluetooth mit dem Smartphone wird es möglich, sich per Vibrationsalarm über Termine, eingehende Anrufe und Textnachrichten (u. a. SMS, E-Mails, WhatsApp) informieren zu lassen. Interaktionen über die Uhr als Bedienelement wie z. B. das Annehmen von Anrufen oder die Anzeige von Textnachrichten auf dem SmartWatch-Display sind möglich. Über eine reine Touchinteraktionen hinaus können die eingebauten Bewegungssensoren für innovative Bedienkonzepte verwendet werden, z. B. das Ablehnen eines Anrufs durch ein Schütteln des Handgelenks oder das Einschalten der Hintergrundbeleuchtung durch ein Drehen des Handgelenks in Richtung des Gesichts.

Momentan gelten SmartWatches noch als Freizeitspielzeug. Als Spezialist für innovative Interaktionskonzepte sieht das m²c-lab enormes Potenzial der SmartWatch als nützlicher Helfer im industriellen Bereich.

Die Nutzung von Smartphones oder Tablets im Arbeitsumfeld ist oft unpraktisch, da die Hände in Gebrauch sind und nicht für Touchinteraktionen zur Verfügung stehen. Nutzer einer SmartWatch hingegen, können relevante Informationen erhalten, ohne die Hände nutzen zu müssen. Mittels Gestensteuerung kann beispielsweise ein Anruf durch Schütteln des Handgelenks abgelehnt werden. Sobald der Nutzer die Hände wieder frei hat, kann er Aktionen über Touchbedienung ausführen.

Das m²c-lab entwickelt eigene Anwendungen für diverse SmartWatch-Plattformen und erforscht dabei natürliche Interaktionskonzepte für verschiedenste Anwendungsfälle im privaten und kommerziellen Bereich.